flaga_de.jpg
 
 

EU-Projekte

 
Am Freitag den 15. Juni wurde das Projekt Meister der Wissenschaft und der Experimentensammler beendet. Die allerletzte Workshop hieß "Ich lerne, wie ich kreativ lernen kann".“
 
Wir laden Sie herzlich ein, sich die ganze Fotogalerie von dieser Veranstaltung anzusehen!
 
 

Im Rahmen des Projekts „Geheimnisse der Wissenschaft enthüllt” organisierten und verbrachten die Schüler der fünften Klasse in Raschau eine Nacht in ihrer Schule.

1.jpg

 

 
 


Ein weiteres Treffen im Rahmen des Projekts „Meister der Experimente“ kann als gelungen abgehakt werden: Heute, am 22.04.2017, programmierten die Teilnehmer der Robotik-AG ihren Roboter so, dass er geradeausfahren, lenken und Hindernisse erkennen sollte. Das Beste kam natürlich zum Schluss, als der Roboter getestet wurde.
Im mathematisch-logischen Unterricht konnten die Schüler beim Entwerfen eigener Brettspiele ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Sie schufen nicht nur äußerst schicke Spielunterlagen, sondern dachten sich auch interessante mathematische Aufgaben für die Spieler aus. Alle Teilnehmer zeigten Elan und Engagement. 
Wir laden Sie herzlich ein, sich die ganze Fotogalerie von dieser Veranstaltung anzusehen!
 
 


Zusammenfassung des Projekts: Geheimnisse der Wissenschaft enthüllt „Was geschieht nach Unterrichtsschluss in unserer Schule? – eine Nacht der Experimente in der Schule“

Wir sind die sechste Klasse des Schul- und Kindergartenvereins Pro Liberis Silesiae in Raschau. Neulich durften wir mit unserer Lehrerin an dem spannenden Projekt GEHEIMNISSE DER WISSENSCHAFT ENTHÜLLT teilnehmen. In unserer Schule finden für gewöhnlich viele Projekte statt, aber dieses Projekt war etwas Besonderes, da unsere ganze Klasse daran teilnahm, ja sogar unsere Lehrerin. Das Projekt fand in drei Treffen statt. Die Themen lauteten:

1. Wir planen ein großes Abenteuer in unserer Schule. (17.03.2017)
2. Was geschieht nach dem Unterricht in unserer Schule? – eine Nacht der Experimente in unserer Schule. (21.03.2017)
3. Zusammenfassung des Projekts. (7.04.2017)

Während des Projekts führten wir einige interessante Experimente durch, unter anderem zu Gummieiern, Lichtbrechung und Lichtstreuung in einer kolloidalen Lösung. Ebenso gelang es uns, den Tyndall-Effekt zu beobachten und ein interessantes Experiment zu Eiswürfeln in unterschiedlichen Lösungen durchzuführen. Wir maßen die Lufttemperatur und schufen ein Lichtlabor, in dem jeder für ein Foto posieren durfte, aber dies ist längst nicht alles. Am glücklichsten durften wir uns dafür schätzen, dass wir unser Projekt nachts in der Schule durchführen konnten, was allein deshalb schon lustig war, weil unsere Lehrerin uns nachts in den Kindergarten schmuggelte. Abschließend sollte noch erwähnt werden, dass wir alle Mahlzeiten während des Projekts selber vorbereiteten und diese selbst so nahrhaft und gesund wie möglich gestalteten.

Beim abschließenden Treffen überraschte uns unsere Lehrerin unter anderem mit einem Quiz und Gewinnen passend zum Projektthema.
Wir finden es sehr schade, dass das Projekt so schnell vorbei war, denn wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und überlegen jetzt schon, wie wir unsere Lehrerin und Direktorin davon überzeugen können, uns erneut in der Schule übernachten zu lassen.

 

Die verrückte sechste Klasse
des Schul- und Kindergartenvereins Pro Liberis Silesiae

 
Wir laden Sie herzlich ein, sich die ganze Fotogalerie von dieser Veranstaltung anzusehen!
 
 
 

Archiv

starastrona.jpg